Lebensmittel- und Futtermittelhygiene

Seminarnummer 08/B/2015
Ort biostep GmbH
Innere Gewerbestraße 7
09235 Burkhardtsdorf
Preis 435,00
Sprache deutsch
Download  Kursflyer

Zielgruppe

Lebens- und Futtermittelhersteller, -händler und -verarbeiter

Kurzbeschreibung

Die Einhaltung der Hygiene in Lebens- und Futtermittel produzierenden Betrieben ist von elementarer Wichtigkeit für die Gesundheit der Konsumenten.

Die Hygieneverordnung LMHV vom 08. 08. 2007 und (EG) Nr. 183/2005 sind Grundlagen dieser Schulung. Des Weiteren wird auf die Kennzeichnungspflicht für Allergene eingegangen.

Es werden nicht nur theoretische Kenntnisse vermittelt, sondern es wird auch an praktischen Beispielen gezeigt, wie Allergene und gefährliche Mykotoxine nachgewiesen werden können.

Das HAACP-Konzept gibt eine Anleitung zur Erkennung von kritischen Punkten im Umgang mit Lebensmitteln und der Beseitigung von Mängeln.

Modul 1 Warum ist Hygiene wichtig?

Definition von Hygiene und Arten des Verderbs
Einführung in die Biologie der Problematik

Modul 2 praktische Übungen

Mykotoxine aus verschimmelten Lebensmitteln
Nachweis über Dünnschichtchromatographie (DC)
Nachweis von Mykotoxinen in Milch mit DC
Nachweis von Pestiziden mit DC
Allergennachweis mittels real-time PCR (Multiplexing)
Mikroskopieren verschiedener Lebensmittel/Futtermittel

Modul 3 hygienische Anforderungen

bauliche Voraussetzungen
Arbeitsmaterialien
Ausnahmen
Lagerung von Lebens- und Futtermitteln

Modul 4 HACCP Management

Was bedeutet HAACP?
Beispiele

Modul 5 Rückverfolgbarkeit

Beispiele für Kennzeichnung

Modul 6 Reinigung und Desinfektion

Personal-, Produkt- und Betriebshygiene

Ihr Nutzen …

Sie erlangen Kenntnisse über die erforderlichen Maßnahmen zur Einhaltung der gesetzlichen Hygienevorschriften sowohl bei Lebens- wie auch bei Futtermitteln.

Sie können zwischen den verschiedenen Arten des Verderbs unterscheiden und wissen Maßnahmen, den Verderb zu verhindern.

Sie eignen sich bei der Durchführung praktischer Übungen Verfahren an, die es Ihnen ermöglichen, in Ihrem Betrieb selbstständig Tests auf Allergene, Mykotoxine und Pestizide durchzuführen (real-time PCR, Dünnschichtchromatographie, Mikroskopie, pH-Messung)

Sie trainieren die Vorgehensweise beim HACCP-Management und können so in Ihrem Betrieb Schwachpunkte in der Hygiene erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten.